Eure Hochzeit, Eure Geschichte

Ihr kommt zusammen, weil ihr Euch liebt. Ihr kommt zusammen, um das Leben zu feiern. Ihr kommt zusammen, um Euch für immer zu binden und eine Familie zu gründen. Ihr schreibt an diesem Tag Geschichte und wenn Ihr alt und faltig seid, holt ihr euer Album hervor und erinnert euch an diesen Tag, an dem alles seinen Lauf nahm.

Euer visuelles Erbe

Eure Hochzeitsfotos sind mehr als bloß Pixel. Ich fotografiere Eure Aufregung vor der Trauung, wie ihr euch zum ersten Mal seht, die Tränen Eurer Mütter während ihr Euch das Ja-Wort gebt, wie Eure Freunde auf Euch anstoßen, Euren ersten Tanz und all die kleinen Details, mit denen Ihr Euch so große Mühe gemacht habt. Kurzum: das Ergebnis meiner Arbeit sind Zeitdokumente, die im Laufe der Jahre zu Familienerbstücken werden.

MEIN GRÖßTES GEHEIMNIS

„Und, woher kennst du die beiden?“

Diese Frage höre ich so oder ähnlich auf so gut wie jeder Hochzeit. Ich muss dann immer schmunzeln, denn es bedeutet, dass ich als Gast und nicht als Fotograf wahrgenommen werde und dann weiß ich: ich habe einen guten Job gemacht. Zufall ist das sicher nicht, denn das größte Geheimnis meiner Fotografie liegt in der Art und Weise, wie ich mich in Eure Gesellschaft einfüge. Aber lest selbst, was meine Kunden über meine Arbeit sagen:

DAS SAGEN MEINE KUNDEN ÜBER MICH
01
03
FEEDBACK

Mandy + Stefan

Deine Bilder sind wunderbar! Wir möchten uns ganz herzlich für deine unaufdringliche und professionelle Begleitung bedanken. Dank deiner Arbeit wird uns dieser Tag um so mehr in ganz besonderer Erinnerung bleiben.

Claudia + Daniel

Wir möchten uns herzlich bei dir bedanken. Du warst unauffällig und hast grandiose Momentaufnahmen gemacht. Alle Familienmitglieder sind komplett davon begeistert.

Beatrice + Marcel

Vielen lieben Dank für die tolle Zusammenarbeit! Es hat wirklich Spaß gemacht mit dir. Schade, dass man nur einmal heiratet. Wunderschöne Fotos. Danke!

Katharina + Martin

Vor ein paar Tagen sind die Hochzeitsfotos von Dir eingetroffen. Es hat richtig Spaß gemacht sie durchzuschauen & hat uns gleich nochmal in diesen für uns wunderbaren Tag zurückversetzt. Die Bilder sind einfach richtig richtig toll geworden und es war super entspannt mit Dir!!! Dafür nochmal ein ganz herzliches Dankeschön!

PREV.
NEXT.
- NEW ZEALAND

"OK, Mark. Wir haben verstanden, dass du authentische Fotos machst, aber wie sieht unsere Zusammenarbeit konkret aus?"

Zu Beginn unserer Zusammenarbeit steht natürlich eure Anfrage. Damit ich euch begleiten kann, müsst ihr euch also bei mir melden, damit ich überprüfen kann, ob ich für eure Hochzeit noch verfügbar bin. Denkt bitte daran, dass ich jedes Jahr nur eine begrenzte Anzahl Hochzeiten fotografieren kann und viele Brautpaare wenigstens sechs bis zwölf Monate im Voraus anfragen. Zur Zeit buche ich Hochzeiten für 2019 und 2020. Je eher Ihr Euch also bei mir meldet, desto besser.

Mir ist wichtig, dass wir gut zusammenpassen, deshalb verabreden wir uns zunächst zu einem unverbindlichen Kennenlerngespräch. Dabei besprechen wir Eure Planungen und Wünsche und Ihr habt die Möglichkeit, mir all die Fragen zu stellen, die Euch vielleicht im Kopf herumschwirren und ich kann euch vielleicht den ein oder anderen Tipp für Eure Planungen geben oder Dienstleister empfehlen.

Im Anschluss an unser Gespräch bereite ich eure Vertragsunterlagen vor, in denen wir unsere Absprachen festhalten, damit wir alle Planungssicherheit haben. Kurz vor Eurer Hochzeit melde ich mich dann noch ein Mal bei Euch, damit Ihr mich auf den neuesten Stand bringen und über eventuelle Last-Minute-Änderungen informieren könnt. Dann sind es nur noch wenige Tage und wir treffen uns an Eurem Hochzeitstag.

Eventuell reise ich sogar bereits am Vortag an und fotografiere Euer Get-Together. Dies bietet sich insbesondere dann an, falls ihr das gesamte Wochenende mit euren Gästen verbringt oder weit gereiste Gäste habt, deren Treffen für Euch besonders wertvoll sind. Ein weiterer Vorteil: sowohl Ihr und Eure Gäste bekommt ein besseres Gefühlt dafür, wie ich arbeite. Andersherum gilt das natürlich ebenso.

So oder so: an Eurem Hochzeitstag starten wir mit dem Getting-Ready. Für gewöhnlich bedeutet es, dass ich in etwa zeitgleich mit Eurer Visagistin beginne. Diese Vorgehensweise bietet ausreichend Zeit, um sowohl Fotos von der Umgebung als auch von anderen Details wie Euren Ringen oder Euren Einladungskarten machen zu können. Dies ist wichtig, damit ich in Eurer Reportage Zeit und Ort etablieren kann. Grundsätzlich gilt: je entspannter wir planen, desto besser.

Meine Preisliste erhaltet Ihr auf Anfrage und ist so aufgebaut, dass Ihr zwischen unterschiedlichen Reportagedauern wählen könnt. Falls Ihr unter der Woche heiraten solltet, stehe ich euch ab vier Stunden zur Verfügung. An Samstagen begleite ich euch über wenigstens zwölf Stunden, damit ich die ganze Geschichte Eurer Hochzeit erzählen kann.

Da dies allerdings selten ausreicht, biete ich Euch ein kostenloses Upgrade zu einer zeitlich unbegrenzten Reportage an, insofern ihr mir eine Übernachtungsmöglichkeit stellt. Auf diese Art und Weise müsst Ihr Euch keine Gedanken darüber machen, in welchem Zeitraum Ihr mich gern dabei haben wollt. Sollten eure Vorbereitungen zum Beispiel um 09:30 Uhr beginnen, weil Eure Trauung um 12:00 Uhr stattfindet, wären die 12 Stunden bereits um 21:30 Uhr abgelaufen. Zu diesem Zeitpunkt wird aber vermutlich gerade das Dessert aufgetischt und ich könnte weder Euren Eröffnungstanz noch die anschließende Feier dokumentieren. Da aber weder ich noch Ihr Lust darauf habt, mit mir um dreißig Minuten hin und her zu verhandeln und man das Leben eh nicht planen kann, machen wir einfach Nägel mit Köpfen und ich bleibe bis zum Schluss. 

“Ja, wir wollen authentische Hochzeitsfotos!”

Wunderbar. Ich schlage vor, Ihr meldet euch bei mir, damit wir herausfinden können, ob und wie wir am besten zusammenarbeiten können.

JETZT UNVERBINDLICH ANFRAGEN!